Gedenkveranstaltung am 21. Oktober 2017

„Warum? – Umgekommen in Engerhafe“,

Zum Gedenken des 73. Jahrestages der Errichtung des Konzentrationslagers Engerhafe, Kommando Aurich-Neuengamme, am 21.10.1944, wird am Samstag, dem 21. Oktober 2017, um 15.30 Uhr im Gulfhof Ihnen, in der Kirche Engerhafe und auf dem Gräberfeld eingeladen. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Claas Brons, Honorarkonsul der Niederlande in Emden.

Beginn im Gulfhof Ihnen in Engerhafe, 15.30 Uhr

Begrüßung durch Ulrich Kohlhoff, 1. Vorsitzender des Vereins Gedenkstätte KZ Engerhafe e.V.
Grußwort des Schirmherrn Dr. Claas Brons
Jantsje Post berichtet über ihren Onkel Riens Westra aus den Niederlanden, umgekommen in Engerhafe am 30. November 1944.
Lilo Kessler berichtet über Michel Grange aus Frankreich, umgekommen in Engerhafe am 9. Dezember 1944.

Gedenken in der Kirche

Begrüßung durch Anika Langer, Pastorin der Kirchengemeinde Engerhafe.
„Warum … “ Motette Op. 74 von Johann Brahms, Singverein Emden, Leitung Gerhard Schoone.
Verlesen der Opfernamen – Entzünden von Kerzen für die Toten.
Gang zum Mahnmal – Schweigeminute und Läuten der Glocken.

Im Anschluss ist Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen beim Tee im Gulfhof Ihnen und zur Besichtigung der Ausstellung zum KZ Engerhafe im historischen Pfarrhaus.

Totenkarren

Bild: Herbert Müller, KZ-Engerhafe-Totenkarren, Aquarell auf Japanpapier, 51 X 67 cm, 1994

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.